was ist book art

Buch Kunst- Was ist Book Art?

Vortrag bei den Nürnberger Stadtverführungen 2017Nürnberger Stadtverführungen 2017: Dorothea Koch zeigt in ihrem Atelier Kunst aus alten Büchern. In einem Vortrag informierte sie darüber was buch Kunst ist, erzählte zur Geschichte der Buchkunst und zeiget Bastelanleitungen aus alten Büchern.

Was ist book art?

„Es ist ebenso interessant und schwer, etwas gut zu sagen, wie es gut zu malen ist.“ (Vincent van Gogh)

Was ist Buch Kunst? Ist ein Book Art Künstler ein Künstler, der Bücher macht? Oder ein Künstler, der Bücher als Material  verwendet um Kunst zu machen?  Oder benennt es die Technik aus alten Büchern neue Skulpturen zu formen? Vielleicht alle das… oder etwas dazwischen. Unter Buch Kunst fallen besondere Künstlerbücher, in welchen Künstler eine Werkreihe von Bildern zusammenfassen, oder auch Texte, die von Künstlern mit Illustrationen begleitet wurden, so dass aus der Verbindung von Typografie und Bild ein neues Kunstwerk entsteht. Buch Kunst sind auch besonders schöne Bücher in kleiner Auflage mit fantastischen Bindung oder Kunst Bücher die von Galerien, Verlagen, oder von Künstlern herausgegeben werden. Book Art können Buchobjekte sein, z. B.  Buchskulpturen die aus einem alten Buch ein neues entstehen lassen.

Buch Kunst, Kunst aus alten Büchern, Book Folding, Buch Recycling. Die Book Art Künstlerin Dorothea Koch beschreibt den verschiedenen Techniken zur Gestaltung von neuen Kunstwerken aus alten Büchern.Die Macht der Bücher

„Über jedem guten Buche muss das Gesicht des Lesers von Zeit zu Zeit hell werden.“ (Christian Morgenstern.)

Ich liebe Bücher…seit meine Mutter angefangen hat mit daraus vorzulesen. Seit dem bin ich gerne und viel von Büchern umgeben und bin davon überzeugt-und weiß, dass Bücher zur Phantasie und Kreativität beigetragen. Ich genieße es einem Buch über den schönen Einband zu streichen, es zu berühren, die Seiten zu fühlen und den Geruch einzuatmen. Wenn man aber so viel und so gerne liest wie ich, dann kommt doch irgendwann der Punkt, an dem die Freuden des E-Books Readers doch auch durchaus zu überzeugen wissen. Zwei Gründe waren dabei für mich ausschlaggebend. Vor Flugreisen fällt die lange Überlegung weg, welche der Lektüren mit auf die Reise gehen dürfen. Und: das riesen große Problem der überquellenden Buchregeale wird etwas gemildert. Natürlich nicht komplett, denn es kommt immer wieder vor das ich ein besonderes Buch im Original besitzen möchte, aber das Problem ist kleiner geworden.

Book Art Collagen: Bilder aus alten Buchseiten, Collagen aus Worten, Typografien, Buchstaben und Wortfetzen. Bilder für Bücherliebende im Atelier Dorothea Koch.Bücher sind unersetzlich

„In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.“ Thomas Carlyle

Auch wenn in unserem digitalen Zeitalter wieder über die Ablösung der Bücher durch digitale Medien spekuliert wird, Bücher können nicht ersetzet werden und sind unersetzlich. Denn es ist und bleibt etwas anderes, ein echtes Buch in der Hand zu halten und es als Gesamtkunstwerk wahrzunehmen. Bücher sind für mich eine Inspiration zum künstlerischen Arbeiten und ein Material das ich liebe. Eine Inspiration: durch die Geschichten, Träume und Erinnerungen die Erzählungen in meinem Herzen hinterlassen haben. Und gleichzeitig: eine Inspiration durch das Material an sich. Für mich sind Bücher etwas sehr Machtvolles und von großem Wert, dennoch muss ich zugeben, dass ich sie auch oft- ungeachtet ihres Inhaltes- als schöne Objekte betrachte. Kaputte, vergessene, unvollständige oder einfach durch das viele Lesen kaputt geliebte Bücher sind ein wundervolles und magisches Material. Unterschiedlich vergilbte Buchseiten, verschieden Typografien und schöne Einbände nutze ich für meine Book Art Arbeiten und freue mich daran diese Seelen der Zeit eine neue Geschichte erzählen zu lassen …ohne dabei deren alte Geschichten und ihre Geschichte und die dazu gehörigen Bilder zu vergessen zu können oder zu wollen.

Zur Geschichte der Buch Kunst: Blüten aus alten Buchseiten, eine moderne Variante der Buch Kunst, book art. Im Mittelalter schrieben und illustrierten Mönche Bücher per Hand und gestalteten handwerklich und künstlerisch aufwendige Buchdeckel, einzigartige Kunstwerke aus Papier.Zur Geschichte der Buch Kunst

Im Mittelalter schrieben und illustrierten Mönche Bücher per Hand und gestalteten handwerklich und künstlerisch aufwendige Buchdeckel, einzigartige Kunstwerke aus Papier. Mit der Erfindung des Buchdruckes durch Guttenberg im 15. Jahrhundert veränderte sich die Welt der Bücher durch die Möglichkeit der Herstellung von hohen Auflagen von Hunderten von Exemplaren. Gemälde von Büchern zeigen, wie diese immer mehr Teil des täglichen Lebens wurden. Im 19. Jahrhundert konnte durch die technische Entwicklung Papier als Massenwaren hergestellt werden und für immer mehr Menschen wurden Bücher zur Lebensleidenschaft. Leidenschaftliche Leser versahen – und versehen-ihre Bücher gerne mit kunstvoll gestalten Exlibris. Vielfältige Kleingrafiken, die teilweise auch zu kunstvollen Sammlerstücken wurden, mit unterschiedlichsten Motiven, oft auch individuell für den Besitzer gestaltet. Seid es Bücher gibt wurden sie mit unterschiedlichsten und kunstvollen Illustrationen ausgeschmückt. Im Jugendstil, der die verschiedenen Künste verbinden wollte, entstanden die Editionen von William Morris. Besonders bekannt sind die Canterbury Tales in denen die Typografie der Buchseite zusammen mit der Illustration zur Einheit wurden. Illustrierte Bücher wurden im 20ten Jahrhundert immer beliebter und teilten sich in Bilderbücher für Kinder und für Erwachsene, Comics und Graphik Novells. Bekannte Künstlerbücher sind die Bibel Chagalls und die große Buchwerkreihe Picassos. Picasso experimentierte gerne mit vielen verschiedenen Drucktechniken, die sich für das Künstlerbuch natürlich ganz besonders anbieten. Die Fluxus Yearbox wurde Box für Box von einem anderen Künstler der Gruppe gestaltet.

Book Art- aktuelle Buch Künstler

Der Künstler und die Auseinandersetzung mit dem Buch, das Künstlerbuch-sei es als Skizzenbuch oder als Tagebuch -war und ist vielfältig und inspirierend. Einen interessanten aktuellen Einblick hierzu bietet die Website 100journals wo Skizzen und Künstlerbücher aus aller Welt vorgestellt werden. Hubertus Gojowczyk  ist ein deutscher Objekt- und Konzeptkünstler der Buchobjekte gestaltet, seine Tür zur Bibliothek ist eine Installation aus Büchern. Die britische Künstlerin Su Blackwell lässt märchenhafte Zauberwelten aus  den Seiten alter Bücher entstehen. Mit Skalpell und Klebstoff lässt sie aus den Buchseiten ihre kleinen Welten wachsen, die sie beleuchtet, inszeniert und fotografiert. Ihre Arbeiten berühren mich mit ihrer Zartheit zutiefst. Sie geben mir das Gefühl, die dargestellten Landschaften und Figuren hätten schon lange darauf gewartet, aus ihrem Buch herausschlüpfen zu dürfen. Brian Dettmer gestaltet durch an und Abbau neue filigrane Figuren aus Büchern. Er  lässt Skulpturen wachsen, seine präzisen Schnitten scheinen die neuen Kunstwerke aus den alten zu heraus zu schälen, als hätten diese nur länger geschlafen darauf gewartet.

Handmade: Book Art selber machen

„ Die Hand ist ein Erkenntniswerkzeug, sie hilft uns die Welt zu be-greifen“ (Franke)

Unsere Zeit scheint immer schnelle und hektischer zu vergehen und so kommt es nicht von ungefähr, dass Handgemachtes im Trend ist, genauso wie Upcycling und Recycling. Die Handschrift und der gekonnte Umgang damit werden in Handlettering  Kursen vermittelt und es gibt immer mehr Bastelanregungen aus gebrauchten Materialien. Auch die Magie der Worte wird weiterverwendet: Kunst aus alten Büchern lässt die Sätze eine neue Geschichte erzählen. Eine besonders raffinierte Variante ist das Book-Folding. Dominik Meissner: „Orimoto® ist die Kunst Bücher mit Eselsohren in 2- und 3 dimensionale Objekte zu falten. Das Verfalten von Büchern habe ich Orimoto® genannt. Es klingt asiatisch und lehnt sich an den Begriff Origami an. Das „Ori“ bedeutet wie beim Origami falten und „Moto“ ist einer der chinesischen bzw. japanischen Begriffe für Buch. Auf Deutsch würde der Begriff „Buch verfalten“ oder „Buch Origami“ am treffendsten passen. Die Begriffe „Buch falten“ oder „Origami Buch“ rufen andere Bedeutungen hervor.“

Achtung, ich muss Dich vor dem nächsten Satz warnen, denn Pinterest kann süchtig machen, aber: ich empfehle es Dir, denn Büchersüchtig bist Du wahrscheinlich sowieso schon, oder? Du findest auf Pinterest viele tolle DIYs um neues und schönes aus alten Buchseiten zu gestalten. Außerdem findest Du viele, gut erklärte Anleitungen auf YouTube. Auf meiner Homepage habe ich unter DIY auch ein paar Anleitungen für Dich gestaltet, z. B: eine Elfen Tür als Portal ins Reich der Phantasie, oder einen Briefumschlag um schöne Worte zu versenden.

Collagen aus Buchseiten: Satzzeichen, Schriftzeichen und Farbpunkte

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt. Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem all das steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie.“

(Kai Meyer, Die Seiten der Welt)

Immer, wenn ich die unterschiedlich gealterten, vergilbten und zerliebten Bücherzwischen den Fingern habe, denke ich an mein geliebtes Buch: Die Seiten der Welt von Kai Meyer. Besonders dann, wenn ich ein sehr altes und kaputtes Exemplar öffne und mir dieser besondere Duft entgegenströmt. Aus alten, vergessenen vergilbten und kaputten  Büchern, die so zerliebt wurden, dass sie nicht mehr gelesen werden entsteht in meinem Atelier Bilder für Bücherliebende. Die faszinierenden Farbtöne vergilbter Buchseiten sind die eine Farbpalette: durch das gezielte Kleben einzelner Fragmente mit verschiedenen Typografien beschreiben die Wörter und Sätze ein völlig neues Bild. Die pointillierten Schriftpunkte und Satzeichen kommen aus der Acrylfarbenpalette. Gemeinsam beschreiben die Arbeiten die Liebe zum Lesen, sie erzählen von traumversunkenen Kindern. Deren grenzenlose wie auch unbegrenzte Phantasie eröffnet Wortfenster und Geschichtenportale.

 In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. Aus alten Büchern können aber auch neue Kunstwerke entstehen: gefaltete Buchskulptur, DIY von Dorothea Koch.Lese- und Link Liste zum Thema Buch Kunst

Lese und Buchbilder

Carl Spitzweg: Der Bücherwurm, Wikipedia

Gerhardt Richter: die Lesende

Hubertus Gojowczyk, art net

Anselm Kiefer, art in words

Was ist Buch Kunst

Mina Bach: What is book art?

The book art blog: A blog for book artists and their lovers.

Geschichte der Buchkunst

Das Künstlerbuch, Wikipedia

Exlibris, Wikipedia

Kunstbücher

1000 journals.com

William Morris, Canterbury Tales, Wikipedia

Graphic Novels, Wikipedia

Book Art Künstler

Fluxus, Harvard art museum

Picasso, Künstlerbuch, die Zeit

Brian Dettmer, homepage

Su Blackwell, homepage

Selber machen: Kunst aus alten Büchern

Dominik Meissner:Orimoto®

Facebook Seite von  Dominik Meissner

Origami Anleitungen

Pinterest: book art

Papermade

Wir lieben Papier

Neues aus alten Büchern

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.