wort-malerei

„What if I fall? Oh, my darling, what if you fly?“ ( J.M. Barrie-Peter Pan)
  • Collage aus Buchseiten mit Acrylmalerei: Eine Leseratte springt in ihrem Bücher-Schlafanzug in die blauen Berge aus Buchseiten.
“You know that place between sleep and awake, that place where you still remember dreaming? That’s where I’ll always love you. That’s where I’ll be waiting.” (J.M. Barrie, Peter Pan)
  • Kunst aus alten Büchern. Blaues Acrylbild mit Collage Elementen aus alten, zerliebten Büchern. Ein Mädchen gleitet über dem Gebirge durch den blauen Himmel und träumt von einem Buch: Peter Pan.
 "Gib zu, es flüstert dir nachts seine Geschichte ins Ohr." -( Cornelia Funke, Tintenherz)
  • Acrylmalerei, Mondnacht mit Abendlied. Im tiefblauen Wald leuchtet der gelb-weiße Mond und ein Mädchen aus Büchern flüstert ihrem Freund aus Buchseiten eine Geschichte ins Ohr.
Worte sind der Seele Bild- Nicht ein Bild! Sie sind ein Schatten! -Sagen herbe, deuten mild, -Was wir haben, was wir hatten. – -Was wir hatten, wo ist's hin? -Und was ist's denn, was wir haben? – Nun, wir sprechen! Rasch im Fliehn -Haschen wir des Lebens Gaben.  (Johann Wolfgang von Goethe)
  • „ Wer liebt kann zaubern, eine Geschichte, die vom Wert der Wörter erzählt.“( Die Zeit, über die große Wörterfabrik von Agnès de Lestrade) Malerei als Hommage, von der Book art Künstlerin Dorothea Koch
Wie ist jede – aber auch jede – Sprache schön, wenn in ihr nicht nur geschwätzt, sondern gesagt wird.  (Christian Morgenstern)
  • Kunst aus alten Büchern: Zwei Kinder flüstern sich die Geschichte ins Ohr. Book Art Collage.
“I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived. I did not wish to live what was not life, living is so dear; nor did I wish to practice resignation, unless it was quite necessary. I wanted to live deep and suck out all the marrow of life.” Henry David Thoreau
  • Collage aus alten Buchseiten: Im Wald
“Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.” (Franz Kafka)
  • Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen. (Verulam Bacon) Zwei Bücherfreunde lesen ein Buch über Seefahrt. Book art Collage und Malerei.
„Zuhören heißt lieben.“  (Lektion 14 der Lektion des Glücks aus Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück von François Lelord)
  • „Zuhören heißt lieben.“ ( Lektion 14 der 15ten Lektion des Glücks aus Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück von François Lelord)
„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.“ (Mark Twain)
  • Ein kleines Mädchen sitzt im Sand und Sammelt Worte. Der Strand ist ihr Wortschatz, das Meer ist ein Wörtermeer aus Schriftzeichen und das Kind selbst ist aus Buchstaben gezeichnet. Ein literarisches Bild über die Magie der Literatur, gemalt aus Büchern und alten Buchseiten.

Werkreihe Lese-zeichen:

Wort-Malerei über die Magie des Lesens, inspiriert von Worten, gemalt und be-schrieben aus Wörtern, Schriftzeichen, Satzzeichen  und Farbpunkten.

„Alles, was die Menschheit getan, gedacht, erlangt hat oder gewesen ist, es liegt wie in zauberartiger Erhaltung in den Blättern der Bücher aufbewahrt.“(Thomas Carlyle)

Für ihre Arbeiten nutzt Dorothea Koch zweierlei Farbpaletten: Die erdigen, warmen und betagten Vergilbungs-töne ausgeblichener, verfärbter Buchseiten sind die nostalgische Farbpalette voller Erinnerungen und fast vergessener Geschichten. Die andere Farbpalette besteht aus  Acrylfarben, welche die Künstlerin als Schriftzeichen, Zeichenstriche und pointillierte Farbpunkte in ihrer Handschrift auf die Buchseiten schreibt und malt. Die Inspirationen für ihre Arbeiten kommen mit den Büchern zu ihr:

„ Wenn ich mit den Fingern über vergilbte und zerliebte Bücherseiten streiche….und mir dieser besondere Duft entgegendringt, dann summen in meinem Kopf die Worte, die mir Kai Meyer als Lese-zeichen in mein Herz geschrieben hat:

Gute Bücher verströmen ein Aroma, in dem alles  steckt, und dazu noch ein Hauch von Magie!

Die Alchemie verwandelt die Worte der Buchseiten und lässt sie vor meinem inneren Auge verschwimmen. Die Elemente und Stimmungen, die sich aus den Wortwolken lösen lasse ich dann auf meine Buchbilder rieseln und prasseln.“

 

 

 

Merken

Merken