„Mein schönstes Gedicht Mein schönstes Gedicht? Ich schrieb es nicht. Aus tiefsten Tiefen stieg es. Ich schwieg es.“ ( R. M. Rilke)

Zeichen und Wunder——Lese-Zeichen——-Bücher als Inspiration & Material

Wunder und Zeichen

„ Der schönste Moment beim Lesen ist der, bei dem die Worte vor den Augen verschwimmen und sich zu Bildern und Gefühlen formen“

Ein Wunder: aus einzelnen Schriftzeichen bilden sich Geschichten, Erzählungen und Träume. Das ist ja das Schöne am Lesen, das es wie Träumen ist. Und das Schöne am Träumen? Das es wie Lesen ist, wie durch Wunder entstehen Bilder im Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.